Schulsozialarbeit

 

Schulsozialarbeit

Mein Name ist Ronja Sommer und seit Oktober 2020 arbeite ich als
Schulsozialarbeiterin an der Hans-Claussen-Schule. Begleitet werde ich dabei von meiner ausgebildeten Therapiebegleithündin Maili. Maili ist zwei Jahre alt und eine weiß-schwarz gepunktete Dalmatinerhündin.
Bei schulischen oder persönlichen Problemen ist nach den Lehrerinnen und Lehrern die Schulsozialarbeit die nächste Anlaufstelle.
Ich bin Ansprechpartnerin für alle Problemlagen.
Für Schülerinnen und Schüler,
wenn sie jemanden zum Reden und Zuhören brauchen.
wenn sich zuhause etwas verändert hat, was sie beschäftigt.
wenn sie sich innerhalb der Klasse nicht wohlfühlen oder
wenn sie sich im Unterricht nur schwer konzentrieren können.
Für Sie als Eltern,
um Sie zu beraten, wenn sie sich Sorgen um die Entwicklung ihres Kindes
machen.
um Sie zu unterstützen, wenn sich innerhalb der Familie Veränderungen und
Krisen (zum Beispiel bei Trennung oder Scheidung, Krankheit, Umzug oder
Tod einer nahestehenden Person) abzeichnen und sie eine individuelle
Begleitung für ihr Kind suchen.
um Sie sich über verschiedene Unterstützungs-und Hilfsangebote auch
außerhalb der Schule informieren möchten und
um Sie zum Jugendamt, der Erziehungsberatungsstelle oder einer Diagnostik
zu begleiten.
Durch Hospitationen in den einzelnen Klassen habe ich die Möglichkeit, die Kinder
näher kennenzulernen, sie im Klassengeschehen zu erleben und eventuelle
Auffälligkeiten zu erkennen.
Maili unterstützt mich täglich in meiner Arbeit durch ihre unvoreingenommene Art, denn Hunde interessieren sich nicht für körperliche oder seelische Einschränkungen von Kindern. Maili ist ein stiller und treuer Begleiter und für die Kinder ein optimaler Zuhörer. Alleine durch Mailis Anwesenheit, wird das Wohlbefinden der Kinder verbessert und die Stimmung positiv beeinflusst. Außerdem kann die Motivation und das Selbstbewusstsein der Kinder durch Mailis Anwesenheit gestärkt und die Kommunikation mit- und untereinander verbessert werden. Ich bezeichne Maili auch liebevoll als einen sogenannten „Türöffner“, denn auch schüchterne, ängstliche, wütende oder ruhige Kinder können ihrem Charme nicht lange widerstehen und lassen sich auf unsere Hilfsangebote ein. Das Konzept unserer Arbeit kann unter
(Link folgt )
eingesehen werden.
Zusätzlich biete ich mit Maili für die Dritt- und Viertklässler den sogenannten Maili-
Führerschein und für die Erst- und Zweitklässer die sogenannte Maili-Stunde an. Die
Angebote werden nach Absprache mit den KlassenlehrerInnen durchgeführt, damit
die Kinder den Umgang mit einem Hund lernen und eventuelle Ängste abbauen
können.
Schulsozialarbeit ist eine Jugendhilfeleistung. Ich bin über den Verbund für
Schulsozialarbeit und offene Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Pinneberg
angestellt und unterliege als Sozialpädagogin immer der
Schweigepflicht, das heißt, dass ich vertraulich und verantwortungsvoll mit Ihren Daten umgehen werde.
Sie können mich Montags-Donnerstags von 8:00-15:00 Uhr unter der
0162  244 9534
erreichen. Gerne können sie mir auch eine E-Mail an
schicken, ich melde mich dann schnellstmöglich bei Ihnen zurück.